FSME Impfaktion

FSME Impfkarte

Da die warme Jahreszeit nun wieder Einkehr hält, möchte ich rechtzeitig an die FSME-Impfung erinnern.

Die Zeckenenzephalitis (FSME)

In Österreich treten ca. 100 FSME Fälle pro Jahr auf. Die durch Zecken übertragene Krankheit kann sowohl zu milden, grippeähnlichen Symptomen führen, als auch einen schweren Verlauf nehmen. Dabei kommt es zu Gehirnhaut- und Hirnentzündungen sowie zu Rückenmarksentzündungen. Bleibende Schäden wie Lähmungen oder neuropsychiatrische Störungen sind möglich.

In Österreich werden ca. 100 Fälle jährlich gemeldet. Aufgrund der geographischen Lage besonders häufig betroffen ist dabei Oberösterreich (ca. 20% der Fälle). Unter anderem ist der Bezirk Braunau eines jener Gebiete, in denen gehäuft FSME Fälle auftreten (Endemiegebiet).

Da es im Erkrankungsfall keine spezifische Therapie gibt, stellt die FSME Impfung den einzigen wirksamen Schutz dar.

Die Impfung schützt nicht vor Borreliose, der häufigsten Komplikation nach Zeckenbissen.

FSME-Impfaktion 2018: von 1. Jänner bis 31. Juli

In diesem Zeitraum ist die Impfung zum vergünstigten Preis erhältlich.
Kinder können ab dem vollendeten 1. Lebensjahr geimpft werden.

Sport nach FSME Impfung?

Wie bei allen Impfungen sollte man in den ersten 2 Folgetage nach der Impfung sportlich etwas kürzer treten (keine Wettkämpfe).

FSME Auffrischung:

Die Auffrischungsimpfung wird bis zum vollendeten 60 Lebensjahr alle 5 Jahre, danach alle 3 Jahre empfohlen.

By 11. November 2017Praxis-Tipps